Crefelder Tennis Club - Krefeld Open
Crefelder Tennis Club 1984 e.V.
Kempener Allee 146 - 47803 Krefeld

 


29. Krefeld -Open Turnier
für Seniorinnen und Senioren
DTB Senior-Cup Master-Serie
Einstufung KAT S1
Werner Mertins Gedächtnisturnier
“Das Queensturnier von Deutschland”
vom 14. -21. Juli 2019
Einladung:
Liebe Tennisfreunde,herzlich willkommen in der Samt- und Seidenstadt zum 29. Turnier für Seniorinnen und Senioren 

Pressestimmen: Krefeld-Open übertreffen alle Erwartungen (Extra Tipp) - Spitzenklasse im Seniorenbereich 
(Stadtspiegel) - Die Krefeld-Open gehören zu den bedeutendsten Seniorenturnieren in Deutschland (WZ) – Krefeld-Open locken mit hochkarätigen Tennisspielern (RP) - CTC rockt die Krefeld-Open (Niederrhein-Tennis), Hitzeschlachten in der Samt- und Seidenstadt (SENIOR TENNIS SERVICE)

Spielerstimmen: Manfred Jungnitsch: „Es gibt kein besseres Turnier in Deutschland. Ich werde immer gerne nach Krefeld kommen“. Johny Goudenbour: "Die Krefeld-Open sind das beste und schönste Turnier, was ich je gespielt habe“. Karsten Braasch: "Dieses Turnier möchte ich auf keinen Fall versäumen.“
 
Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.


 

Helga Nauck gewinnt die 29. Krefeld Open
von Rheinsche Post
    Klicks:262     A+ | a-
Helga Nauck eilt von Erfolg zu Erfolg. Erneut zeigte die Spitzenspielerin des Crefelder HTC bei den Krefeld Open in der Altersklasse Damen 55 ihre Extraklasse. Mit dem 6:3, 6:2-Finalerfolg gegen Susanne Veismann aus Essen trug sich Nauck nun schon zum vierten Mal in die Siegerliste des Turniers an der Kempener Allee ein.

„Ich freue mich sehr über diesen Erfolg“, sagte Nauck und verließ strahlend den Aschenplatz. Mit den Turniersiegen von Irmgard Gerlatzka, Jürgen Volland und Helga Nauck haben die hiesigen Teilnehmer bei diesem großen Seniorenturnier schon bestens abgesahnt. Damit aber nicht genug. Der Höhenflug der Seidenstädter kann noch weitergehen. Am Samstag (12.30 Uhr) spielt Shabnam Siddiqi-El Hatri (BW Krefeld) bei den Damen 50 ihr Halbfinale gegen Anja Böhner (TC Rheinstadion Düsseldorf). Böhner hatte gestern die Kempener Niederrheinligaspielerin Anke Vogeler (TK Rot-Weiß) in zwei Sätzen bezwungen.

Vor zwei Wochen trafen beide ebenfalls im Halbfinale bei den German Senior Open in Essen aufeinander. Dort ging die Krefelder Regionalligaspielerin als Siegerin in glatten zwei Sätzen vom Platz. Turnierdirektor Horst Giesen ist sehr zuversichtlich: „Ich bin sicher, dass wir bei diesem Turnier das erfolgreichste Abschneiden der Krefelder Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten können.“

Auch Frank Schuffelen vom TK RW Kempen zeigte sich bisher in bester Verfassung. Nach zwei Siegen bei den Herren 50 erreichte Schuffelen gestern das Achtelfinale. Mit Michael Kocher (Bad Vilbel), Klaus Hampe (TC Ford Köln) und dem ehemaligen Davis-Cup-Spieler Karsten Braasch (TC RW Posch) befinden sich namhafte Akteure in diesem Tableau. Schuffelen traf das härteste Los, denn der Kempener Spitzenspieler tritt gegen Braasch an.

Bei den Herren 45 hat Rainer Bongarth (BW Krefeld) die Möglichkeit, in das Finale vorzustoßen. Im Viertelfinale spielt Bongarth gegen Alexander Witte (Süd Bremen). In der gleichen Altersklasse haben sich bisher auch der Krefelder Johannes Korneli (TV 03 SG) sowie der Kempener Thomas Bergmann (TK Rot-Weiß) bestens gehalten.

KREFELD OPEN

UNSERE MANNSCHAFTEN

TERMINKALENDER

UNSERE PARTNER