Crefelder Tennis Club - Krefeld Open
Crefelder Tennis Club 1984 e.V.
Kempener Allee 146 - 47803 Krefeld

 


32. Krefeld -Open Turnier
für Seniorinnen und Senioren
DTB Senior-Cup Master-Serie
Einstufung „KAT S1“

Werner Mertins Gedächtnisturnier
“Das Queensturnier von Deutschland”
vom 10. -17. Juli 2022


Liebe Tennisfreunde,
herzlich willkommen in der Samt- und Seidenstadt zum 32. Turnier.


Durch die Corona bedingten Verhaltensregeln wurde uns in den letzten zwei Jahren viel abverlangt. Besonders gefreut haben wir uns über den Zuspruch, den unser Turnier wie in den Vorjahren gefunden hat. Herzlichen Dank für die vielen anerkennenden Worte, die wir erhalten haben. Werner Mertins bezeichnete die Krefeld-Open als das Queens-Turnier von Deutschland. Für ihn war es wie für viele unserer Teilnehmer/innen die ideale Vorbereitung für die Nationalen Deutschen Meister- schaften in Bad Neuenahr. Leider verhinderte im Vorjahr die Hochwasserkatastrophe die Ausrichtung der Meisterschaften und wir wurden alle durch die dramatischen Bilder geschockt. Umso mehr hoffen wir auf ein gutes Jahr 2022. Über eure (erneute) Teilnahme beim 32. Krefeld-Open würden wir uns sehr freuen.  

Pressestimmen: Krefeld-Open übertreffen alle Erwartungen (Extra Tipp) - Spitzenklasse im Seniorenbereich 
(Stadtspiegel) - Die Krefeld-Open gehören zu den bedeutendsten Seniorenturnieren in Deutschland (WZ) – Krefeld-Open locken mit hochkarätigen Tennisspielern (RP) - CTC rockt die Krefeld-Open (Niederrhein-Tennis), Hitzeschlachten in der Samt- und Seidenstadt (SENIOR TENNIS SERVICE)

Spielerstimmen: Manfred Jungnitsch: „Es gibt kein besseres Turnier in Deutschland. Ich werde immer gerne nach Krefeld kommen“. Johny Goudenbour: "Die Krefeld-Open sind das beste und schönste Turnier, was ich je gespielt habe. Shabnam Siddiqi-El Hatri: „Bitte macht noch viele Jahre weiter!“

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Helga Nauck feiert ihren siebten Sieg in Folge
von Rheinische Post - H.G. Schoofs
    A+ | a-
Helga Nauck vom Crefelder HTC gewann das Finale der Damen 55.
Helga Nauck vom Crefelder HTC gewann das Finale der Damen 55.
Die Krefelderin wurde beim 32. Senioren-Tennisturnier des Crefelder TC ihrer Favoritenrolle gerecht.

Strahlender Sonnenschein und viele strahlende Gesichter prägten am Sonntag den Finaltag bei den 32. Krefeld Open des CrefelderTC. Dieses in Deutschland einmalige Tennisturnier für Senioren war erneut ein großer Erfolg. "Es waren unter den 226 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder viele der deutschen Elite der verschiedenen Altersklassen dabei. Von A bis Z waren alle zufrieden“, freute sich der  1. CTC-Vorsitzende und Turnierdirektor Horst Giesen, der zusammen mit seiner Frau Monika als Turnierleiterin und den insgesamt 70 Helferinnen und Helfern des Klubs für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Zu den Ehrengästen am Spielerabend zählte auch Cordula Meisgen, die stellvertretende Vorsitzende vom Stadtsportbund. Sie würdigte in ihrer Begrüßungsrede die überregionale Bedeutung diesesTurniers für das Ansehen der Stadt Krefeld.

Lob und Anerkennung gab es von höchster Stelle. „Es ist immer ein tolles Erlebnis, hier mitzuspielen. Das ist für mich das schönste Turnier, das es in Deutschland gibt“, sagte Norbert Henn aus Eschborn, der das Finale der Herren 60 gegen Timm Wiegmann vom Crefelder HTC gewann. Der Lokalmatador war mit 6:4, 6:7" 10:8 in einem hart umkämpften Halbfinalspiel gegen Michael Kasselmann (Meidericher TC 03) ins Endspiel gekommen. Leider hatte er sich dabei eine Verletzung zugezogen und war daher im Endspiel chancenlos.

Die rund 250 Zuschauer am Finalspieltag hatten wirklich die Qual der Wahl. Denn parallel zu den Damen liefen die Finalspiele der Herren 60 und 55. Insgesamt setzten sich die Favoriten/innen durch. Dazu gehörte natürlich Helga Nauck vom Crefelder HTC. Die amtierende Weltmeisterin feierte bei den Open ihren siebten Erfolg. Allerdings war ihr im Finale der Damen 55 gegen Susanne Veismann aus Hannover anzumerken, dass sie krankheitsbedingt eine Zwangspause einlegen musste und erstmals wieder an einem Turnier teilnahm. Letztendlich setzte sie sich nach Match-Tiebreak mit 2:6, 6:1, 10:5 durch.

Von den zahlreichen Teilnehmern/ innen aus den Tenniskreisen Krefeld und Viersen spielte Thomas Bergmann vom TK Rot-Weiß Kempen bei den Herren 55 stark auf und musste sich erst im Finale dem an Nummer 1 gesetzten Mirco Timm von Blau-Weiß Elberfeld mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. Das Finale der Damen 50 gewann Anja Langschwager (TC GW Königsforst) gegen die Krefelderin Veronique Sirries (HTC BW Krefeld) mit 7:6 und 6:4. Beide hatten in den Vorrunden gegen die an 1 und 3 gesetzten Spielerinnen gewonnen.

Sieger/innen der Nebenrunde:
Damen 55: Dorit Kersten (HTC BW Krefeld)
Damen 65: Chrismie Fehrmann (TC Rheinstadion D'dorf)
Damen 70: Monika Giesen (CTC)
Herren 50: Dominik Scholz (CTC)
Herren 55: Wolf­ gang Nonn (HTC BW Krefeld)
Herren 60: Ralf Balve (CTC)
Doppel: Damen 70: Monika Giesen (Crefelder TC / Ursula Hurtz)


KREFELD OPEN

MEHR
 


UNSERE MANNSCHAFTEN

MEHR
 


TERMINKALENDER

MEHR
 


UNSERE PARTNER

MEHR